KfW-Effizienzhaus

Wenn Sie in einem Effizienzhaus leben, sparen Sie Heizkosten, schützen das Klima und steigern den Wert Ihres Hauses. Beim Bauen oder Kauf einer solchen Immobilie werden Sie durch hohe staatliche Unterstützung belohnt. Es gilt: Je besser der Effizienzhaus-Standard Ihres neuen Zuhauses ist, desto höher sind die Fördergelder des Wirtschaftsministeriums. Wenn Sie zudem erneuerbare Energien zur Wärmeversorgung nutzen, also zum Beispiel Sonnenenergie oder Erdwärme, und dabei eine Erneuerbare-Energie-Klasse (EE-Klasse) erreichen, können Sie von einer zusätzlichen Förderung profitieren.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Bis zu 150.000 Euro der Kosten sind förderfähig. 
  • Je höher die Effizienzhaus-Stufe, desto mehr Förderung erhalten Sie. 
  • Nutzen Sie erneuerbare Energien, z.B. Solarthermie, Photovoltaik, Biomasse oder Wärmepumpen, und bekommen Sie zusätzliche Bundesmittel. 
  • Entscheiden Sie, ob Sie beim Bau zum Effizienzhaus mit einem Tilgungszuschuss Ihre Kreditschuld mindern möchten oder lieber einen Zuschuss direkt auf Ihr Konto erhalten. 
  • Vereinfachter Antrag: Die Förderung für eine energetische Fachplanung und Baubegleitung können Sie direkt mit Ihrem Baukredit oder Bauzuschuss beantragen.